Reisen und Urlaub in Peru

Wählen Sie eine Zielregion auf der Karte oder über die Navigation aus. Weiter unten erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Regionen.





Lassen Sie sich von Lima verzaubern
Das Kloster San Francisco
Heimat vieler Tierarten: der Süden Perus
Entdecken Sie den beendruckenden Colca-Canyon
Kondor im Colca-Canyon
Der Titicacasee
Uros Indios auf einer der schwimmenden Schilfinseln
Das sagenumwobene Machu Picchu
Kunstwerke aus Lehm
Erleben Sie die beeindruckende Landschaft des Amazonas-Gebietes
Die auf 4.000m Höhe gelegene, bolivianische Metropole La Paz
Einmalige Natur: Der Uyuni-Salzsee

Perú - Im Reich der Inka

AKZENTE Reisen ist Ihr Spezialist für Reisen nach Peru. Unsere erfahrenen Reiseberater kennen alle angebotenen Reiseleistungen persönlich und sorgen dafür, dass ihr Peru-Urlaub von der Planung bis zur Durchführung kompetent begleitet wird.

Gerne geben wir Ihnen vorab einen kurzen Überblick über die Regionen Peru

 

Lima

Die Hauptstadt Perus ist nicht nur politisch, sondern auch geographisch und wirtschaftlich das Zentrum des Landes. Der alte Stadtkern, der den kolonialen Glanz vergangener Tage ausstrahlt, steht vollständig unter Denkmalschutz und wurde von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt. Das 1535 von Francisco Pizarro gegründete Lima wurde mit den Schätzen der Inkas aufgebaut und war im 17. Jahrhundert die wohlhabendste Stadt des südamerikanischen  Kontinents.

Hier finden Sie unsere Hotels und Reisebausteine für Lima.

 

Die südliche Küste: Nazca & Paracas

Vor der südlichen Küste Perus erwartet den Besucher das Naturreservat von Paracas, dessen Inselgruppe der Ballestas Eilande auch “Klein-Galápagos” genannt wird. Seelöwen, Seehunde, Pinguine, Kormorane und Pelikane haben hier in Scharen ihr Zuhause. Weltweit berühmt wurde das Örtchen Nazca durch die gigantischen Erdzeichnungen, deren Geheimnis auch heute noch nicht gelüftet ist: Warum haben präkolumbianische Kulturen diese riesigen Kunstwerke erschaffen und wie konnten die Zeichnungen ohne moderne Messinstrumente überhaupt erstellt werden?

Hier finden Sie alle unsere Hotels und Reisebausteine für die Region um Nazca und Paracas. 

 

Arequipa und das Colca-Tal

Arequipa verdankt ihren Beinamen “Die weiße Stadt” den aus weißem Stein errichteten Gebäuden. Vollkommen zu Recht wird Arequipa, das zu Füßen der majestätischen Vulkane Misti, Chachani und Pichupichu liegt, als eine der schönsten Städte Perus bezeichnet. Den Besucher erwarten eine beeindruckende Kolonialarchitektur und kunstvoll verzierte Häuserfassaden aus der Zeit der spanischen Herrschaft. Wie eine kleine eigenständige Stadt inmitten Arequipas liegt das berühmte Kloster Santa Catalina. In der Umgebung von Arequipa ist die eindrucksvolle Bergwelt der Anden zu bestaunen: Der Colca-Canyon ist die tiefste Schlucht der Welt und das Tal der Vulkane verzaubert mit einer einmaligen Landschaft aus Vulkanen und Lagunen. 

Hier finden Sie unsere Hotels und Reisebausteine für Arequipa und das Colca-Tal.

 

 

Der Titicacasee

Die Legende berichtet, dass die Sonneninsel im Titicacasee die Geburtsstätte der ersten Inka sei. Der mit 3.800m höchste schiffbare See der Welt grenzt sowohl an Bolivien als auch an Peru. An den Ufern des Titicacasees, der 15 mal so groß wie der Bodensee ist, leben eine Vielzahl von Indios, die sich in ihrem täglichen Leben und in ihrer Kultur noch viele Traditionen und Sitten ihrer Inka-Vorfahren bewahrt haben. Mit der farbenfrohen Tracht der Einheimischen erwartet den Besucher am Titicacasee, in den Dörfern und auf den Inseln im See ein buntes Treiben, bei dem der Reisende einen guten Einblick erhält in vergangene und heutige Lebensgewohnheiten der Nachfahren der Inkas.

Als ein besonderes Highlight am Titicacasee können wir Ihnen die Titilaka Lodge empfehlen. Die Lodge ist direkt am Ufer des Titicacasees gelegen und zählt zu den ersten Adressen in Peru.

Hier finden Sie unsere Reisebausteine für den Titicacasee.

 

Cuzco und Machu Picchu

Cuzco, einst die vornehmste und mächtigste Stadt des amerikanischen Kontinents, übt auch heute noch eine unvergleichliche Anziehungskraft aus. Nicht umsonst wurde Cuzco zur “Amerikanischen Kulturhauptstadt 2007” gewählt. Die Grundmauern prächtiger Kolonialbauten zeugen von der vergangenen Herrschaft der Inka, deren geistiges und weltliches Zentrum Cuzco war. Von hier wurde das Riesenreich der alten Inka-Kultur regiert und hier festigten die spanischen Eroberer erstmalig ihren Besitzanspruch. Zu den wichtigsten Kulturstätten unserer Erde gehört zweifellos das geheimnisumwitterte Machu Picchu. Erst 1911 wieder entdeckt, zieht die Mystik der verlorenen Stadt im Dschungel unweigerlich jeden Besucher in ihren Bann. 

Hier finden Sie unsere Hotels und Reisebausteine für Cuzco und Machu Picchu.

 

 

Die nördliche Küste: Trujillo und der Fürst von Sipán

Das 1534 vom spanischen Eroberer Francisco Pizarro gegründete Trujillo ist die heimliche Hauptstadt des Nordens von Peru. Die koloniale Stadtarchitektur ist an reich verzierten Herrschaftshäusern und vielen Kirchen noch gut ersichtlich.
Als einer der bedeutendsten archäologischen Funde in diesem Jahrhundert wurde der Schatz des Fürsten von Sipán gefeiert. Das 1987 entdeckte Grab eines Moche-Herrschers barg den umfangreichsten Goldfund, der jemals auf dem amerikanischen Kontinent freigelegt wurde. 

Hier finden Sie unsere Hotels und Reisebausteine für die nördliche Küste Perus.

 

Amazonas und Dschungel

Der tropische Regenwald Perus ist die Heimat einer überwältigenden Anzahl von Pflanzen und Tieren. Hunderte verschiedener Baumarten wachsen hier ebenso wie Orchideen, Palmen und Hängepflanzen. Die Tierwelt ist nicht weniger ausgeprägt. Die Indianer sagen: “Der Urwald hat mehr Augen als Blätter”. Kaimane, Seekühe, Flussdelfine und unzählige Fischarten bevölkern die Flüsse; Tapire, Stachelschweine, Raubkatzen wie Jaguar und Ozelot, viele Affenarten und Faultiere leben auf dem Land und in den Bäumen schwirren Kolibris, Papageien, Tukane, Adler und etliche andere Vogelarten. Das riesige Amazonasbecken kann von Cuzco oder von Iquitos aus besucht werden und bietet unvergessliche Eindrücke für jeden Peru-Reisenden. 

Sie haben die Wahl: möchten Sie das Amazonas-Gebiet von einer Lodge aus entdecken? Hier bieten wir Ihnen die Auswahl zwischen der Sandoval Lake Lodge und der Reserva Amazonica Lodge.

Oder Sie möchten lieber auf Expeditionskreuzfahrt gehen? Das komfortable Schiff M/V Aqua ist mit seinem flachen Tiefgang bestens für die Erkundung des Amazonas-Deltas geeignet.

Hier finden Sie unsere Reisebausteine für das Amazonasgebiet von Peru.

 

Bolivien: La Paz und Umgebung

Eine Peru-Reise lässt sich hervorragend mit einem Aufenthalt in Bolivien kombinieren. Wir bieten Ihnen verschiedene Reisebausteine für La Paz.
Die auf 4.000m Höhe gelegene, bolivianische Metropole empfängt seine Besucher vor der imponierenden Kulisse des 6.300m hohen, schneebedeckten Berges Illimani. Aus der Zeit der spanischen Kolonialherren sind noch viele schöne Gebäude wie Kirchen und Herrschaftshäuser erhalten geblieben. Die Indios als Nachfahren der Inkas prägen auch heute noch das Stadtbild. Ein erheblicher Teil der Einwohner von La Paz spricht als Muttersprache nach wie vor das Quechua der Inkas und die Straßen werden beherrscht von Indios in ihrer bunten Kleidung. Auf zahlreichen Indio-Märkten genießt der Besucher einen guten Einblick in das tägliche Leben der einheimischen Bevölkerung. 

Hier finden Sie unsere Hotels und Reisebausteine für Bolivien / La Paz.

Ein weiteres Highlight in Bolivien ist der auf einer Höhe von 3.650m gelegene Uyuni-Salzsee, der nicht nur der höchstgelegene, sondern mit einer Gesamtfläche von mehr als 10.000km² auch der größte Salzsee weltweit ist. Erleben Sie die einmalige Atmosphäre in einem Salzhotel oder als ganz besonderes Erlebnis in einem Wohnwagen direkt auf dem Salzsee.

Hier finden Sie unsere Reisebausteine für den Uyuni-Salzsee